Sind Sie noch auf der Suche nach Inspiration oder Ideen für Ihren Digital Signage Content?
Dann haben wir hier genau das Richtige für Sie!

6 Möglichkeiten um das Beste aus Ihrem Digital Signage Inhalt heraus zu holen!

Sie können die beste Software am Markt besitzen, wenn Sie sie nicht entsprechend nutzen, werden Sie nicht Ihre erwünschten Ziele damit erreichen.

Stellen Sie sich das in Etwa so vor, wie wenn Sie einen Sportwagen kaufen aber keine Ahnung haben wie Sie Ihn fahren. So werden Sie kaum von A nach B kommen.
Genauso verläuft es mit Digital Signage. Die beste Software verspricht Ihnen nicht unbedingt das beste Resultat, denn Sie müssen handeln um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

1. Simplizität

Obwohl wir in unserer digitalen und sich schnell verändernden Welt leicht dazu verleitet werden alles Mögliche zu tun, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen, ist weniger doch oft mehr.

Aufmerksamkeit erzeugen ist gut, aber zu viel und zu krass kann zu Reizüberflutung führen und schlimmstenfalls dazu, dass sich Ihr Kunden vollständig von den ihnen angebotenen Inhalten abwenden.
Bedenken Sie Ihren Inhalt also gründlich, bevor Sie Ihre Kunden mit eventuellen Reizüberflutungen überfordern.
Bleiben Sie Ihrer Corporate Identity treu und arbeiten Sie eher „basic and clean“. Das heißt verwenden sie ein Farb-Schema, achten Sie auf Kontrast und verwenden Sie Schriftarten die leicht lesbar sind.
Vergewissern Sie sich, dass Ihre Botschaft sowohl aus der Nähe, als auch weiter weg gut erkennbar ist.

2. Korrekturlesen

Nachdem Sie nun den Content für Ihr Digital Signage System erstellt haben, ist es an der Zeit für das Korrekturlesen. Lassen Sie jemanden die Inhalte kontrollieren, der hinsichtlich Grammatik und Liebe zum Detail sehr versiert ist.
Nichts zerstört guten Content schneller als ein falsch geschriebenes Wort, ein schlecht artikulierter Satz, oder zu wenig Kontrast, wodurch der Text auf dem Hintergrund nicht mehr gut lesbar ist.
Nehmen Sie das Korrekturlesen also nicht auf die leichte Schulter und Engagieren Sie im besten Fall einen Profi für diese Tätigkeit.

3. Graphiken und Design

Heutzutage sind wir dank dem Zugang zum Internet ständig mit Videos, Bildern und Graphiken, also Content konfrontiert. Darum sollten Ihre Digital Signage Grafiken und Videos auch von sehr guter Qualität sein.
Setzen Sie Text und Video vor allem für Botschaften ein, für welche die Konsumenten eine visuelle Veranschaulichung benötigen, weil es sich eventuell um eine komplexere Botschaft handelt. Aber auch um emotionale Reaktionen zu triggern eignen sich Videos besonders.

4. Abwechslungsreicher Content

Genauso wie Sie wöchentlich für eine neue Episode Ihrer Lieblingsserie den TV aufdrehen, oder dem nächsten Upload Ihres Lieblingsyoutubers entgegenfiebern, genauso werden Ihre Kunden Ihrem Digital Signage Inhalt mehr Beachtung schenken wenn Sie ihn regelmäßig pflegen und erneuern.
Beispielsweise könnten Sie Ihren Content abwechseln je nach Tageszeit, um nicht immer das Gleiche laufen zu lassen. Ein Restaurant bewirbt z.B. in der Früh sein Frühstück und/oder Mittagessen, mittags sein Abendangebote, etc.
Genauso könnten Sie Periodenweise vorgehen, z.B. Ihren Inhalt in Jahreszeiten unterteilen, und/oder für Sonn- und Feiertagsangebote zu werben.
Ihre Inhalte sollten immer informativ und up-to-date sein.

5. Call to Actions

Binden Sie eine Handlungsaufforderung in Ihren Digital Signage Content ein.
So machen Sie Ihre Kunden klar, welche Schritte sie setzen sollen nachdem Sie Ihre Digital Signage Botschaften gesehen haben. Da es heute unzählige Möglichkeiten gibt mit jemanden in Kontakt zu treten, müssen Sie Ihren Kunden klare Anweisungen geben, auf welchen Kanälen Sie sie zu kontaktieren haben.

Binden Sie beispielsweise Gutschein-Codes für die Websites oder Gewinnspiele in den Inhalt ein, um den Response zu messen.

6. Social Media

Social Media ist mittlerweile ein allgegenwertiger Teil unseres Lebens. Warum also auch nicht in Ihren Digital Signage Content integrieren? Zeigen Sie Ihren Kunden gleich Ihre Kommunikationskanäle, wo sie mehr über Sie erfahren können, was sie dort erwarten können und warum sie Ihnen unbedingt folgen sollten.

Seien Sie kreativ!

There is one comment

  1. Was ich als wesentlich wichtiger empfinde ist ein stringenter Contentplan. Natürlich sollte innerhalb dieses Plans der Content auch abwechselnd und nicht nur 25mal dasselbe neu verwurstet werden. Oft sieht man aber den Fokus auf dem Content liegen, diesen gut zu präsentieren und zu inszenieren – aber eine Strategie oder eine Stoßrichtung, wozu eigentlich das Ganze…? Vermisst man manchmal…

Schreibe einen Kommentar